Bitteres Wochenende für unsere 1. Damen

Am vergangenen Wochenende waren die Damen vom Club an der Alster und vom Berliner HC zu Gast auf unserer Anlage. Am Samstag während des #Schlägertypentags, vor zahlreichen #grünschwarzenFans, waren die Alsterdamen die aktivere und bessere Mannschaft von Spielbeginn an. Dennoch haben unsere Damen in den ersten drei Viertel gut mitgehalten und wir hatten uns auch einige Chancen erarbeitet. Leider konnten wir diese nicht zu einem Tor verwerten. Zur Halbzeit führten unsere Gäste nur mit 2:0. Eine weitere kurze Ecke brachte die 3:0 Führung für Alster. Im Schlussviertel haben die Damen aus Hamburg ihr Tempo hochgehalten und haben ihre Räume leider deutlich besser genutzt als zuvor. Nachlassende Kräfte ermöglichten den Alsterdamen dann 4 weitere Tore zum Endstand von 0:7.

Am Sonntag stand aber das für uns viel wichtigere Spiel gegen die Damen vom Berliner HC an. Hier wollten wir nun endlich unsere Punkte holen. Trotz der klaren Niederlage vom Samstag begannen unsere Damen couragiert und zeigten ein gutes erstes Viertel. Im zweiten Viertel haben wir dann aber leider das Spiel aus der Hand gegeben. Die Berliner Damen erarbeiteten sich einige Chancen heraus und unsere Damen verloren ein wenig den Zugriff aufs Spiel. So kamen die Berliner zu zwei Toren im zweiten Viertel. Nach der Halbzeitansprache sind unsere Damen aber konzentrierter und aktiver zurückgekommen. Nun haben wir viel mehr Druck aufgebaut und konnten unsere erste kurze Ecke verwerten. Gut herausgegeben konnte #Anneke mit einem Stecher zum 1:2 verkürzen. Das war das Signal sich wieder in die Partie hineinzukämpfen. Nach einem klasse herausgespielten Konter über Darja und Laura erzielte #Leni mit einem satten Schuss ins Tor, den verdienten 2:2 Ausgleich. Leidenschaftlich kämpften unsere Damen dann um ein weiteres Tor, welches die Führung gebracht hätte. Eine weitere kurze Ecke wurde leider nicht gut ausgespielt. Wenige Sekunden vor Spielende hatten die Berliner dann eine kurze Ecke herausgespielt. Im Anschluss an diese Ecke stocherte dann eine Berlinerin den Ball über die Linie zur bitteren 2:3 Niederlage unserer Damen.

Aber noch ist nichts verloren im Abstiegskampf. Zwar sind wir auf den letzen Platz abgerutscht, aber in den kommenden Spielen gegen unsere direkten Tabellennachbarn können wir immer noch genug Punkte zum Klassenerhalt holen. #aufgehtsDamen #kämpfenundsiegen #CRew #CRewMember

Danke an die vielen zahlreichen Fans, die uns an beiden Tagen unterstützt haben #grünschwarzeWand

Beitrags-Navigation