Knaben C1: Es weihnachtet schon….

….oder….. nach dem 2. Spieltag in der BOL  lag die Vermutung nahe, dass die Jungens schon auf Ferienmodus eingestellt waren, es lief nicht wirklich rund. Angereist war man mit der realistischen Erwartung, 6 Punkte in 3 Spielen zu erreichen und wenn es wirklich gut läuft, hätte man auch eine Chance gegen Uhlenhorst  gehabt. Müde wirkten die Jungens beim 1.Spiel gegen den Moerser TV, der in den ersten 3 Spielen keine Punkte holen konnte. Natürlich waren die Moerser dementsprechend  motiviert, dies endlich zu schaffen und folglich standen sie sehr gut  in der Abwehr. Unseren Knaben gelang es in der ersten Halbzeit fast gar nicht,  in die gegnerische Hälfte vorzudringen. Nichts wollte funktionieren. Moers führte dank 3 Penaltys  3:0  zur Halbzeit. In der 2. Hälfte kam schon etwas mehr Schwung in die Mannschaft und sehr schnell folgte das 3:1 und der 3:2 Anschlusstreffer. Dann traten die gleichen  Probleme wie am Anfang auf, zu viele Einzelaktionen, ungenaue Pässe und  letztendlich fehlte auch das letzte Quäntchen Glück bei Torschüssen, die nur knapp vorbei gingen oder am Pfosten scheiterten sowie durch erfolglose Penaltys. Kur vor dem Ende verhalf ein weiterer Penalty für Moers zum 4:2 Endstand.  Jetzt hoffte man beim 2.Spiel gegen Uhlenhorst eigentlich nur noch auf Schadensbegrenzung. Hier ging es gleich wieder sehr unschön für die Raffelberger weiter. 4:0 Führung für Uhlenhorst nach nur 4 Minuten, Halbzeitstand 5:0! In der 2. Halbzeit stand dann plötzlich wieder die Mannschaft auf dem Feld, die wir Eltern auch kennen. Uhlenhorst kam enorm unter Druck, die Raffelberger  stark unterwegs. Es fiel das 5:1, 5:2 und das 5:3. Mehr war dann nicht mehr möglich, da die Uhlenhorster nun sehr konzentriert ihr Tor verteidigten. Schön war zu sehen, dass die C-Knaben gutes Hockey spielen können und eigentlich in der Lage sind, viele Spiele in dieser Gruppe zu gewinnen.  Das 3.Spiel gegen Oberhausen, eigentlich ein Pflichtsieg. Dieser erfolgte dann auch mit 3:1, aber auch hier spielten die Jungens kein gutes Hockey. Viel zu viele Einzelaktionen, ungenaue Pässe, das gleiche Problem wie bei Spiel 1 verhinderten, dass man zumindest  etwas für das Torverhältnis hätte machen können. Die Raffeberger  stehen nun auf Platz 3, punktgleich mit Platz 2 und 4, die jedoch bisher 1 Spiel weniger als Raffelberg  bestritten haben. Noch ist alles offen im Kampf um Platz 2. Für unsere Knaben C heißt das jedoch, dass sich solch ein Spieltag nicht wiederholen darf.

Beitrags-Navigation