Letzter Vorrundespieltag Mädchen A Regionalliga

Bericht: Astrid Plüth
Fotos: Dr. Sternberger

Auf heimischer Anlage erwischte die Mädchen A Mannschaft am Samstag nicht gerade ihren besten Tag dieser Hallensaion. Im ersten Spiel gegen DSD Düsseldorf gewannen sie zunächst 3:0 und blieben bis zu diesem Zeitpunkt für die gesamte Saison noch ohne Gegentor. Das sollte sich im Spiel gegen Uhlenhorst ändern. Die Uhlen nutzten ihre Chancen konsequent und gingen durch eine kurze Ecke 1:0 in Führung. Schon vor der Halbzeit fiel das 2:0. Die Raffelbergerinnen ließen in der 2. Halbzeit noch einige Chancen liegen und gaben mit dem 0:2 ihre ersten Punkte ab.
Im letzten Spiel der Vorrunde hieß der Gegner Schwarz-Weiß Neuss. Verunsichert durch die vorherige Niederlage mochte unseren Mädels nur wenig gelingen. Zwar gingen sie mit 1:0 in Führung, doch Neuss legte nach und somit stand es zur Halbzeit bereits 1:2. Nach dem Ausgleich fiel – bezeichnend für diesen Tag- in der letzten Spielminute der Siegtreffer für Neuss.
Zum Glück hatten die Raffelbergerinnen in den vorangegangen Spieltagen so gut vorgearbeitet, dass sie sich trotz der beiden unerwarteten Niederlagen nun als Gruppendritter für die Endrunde zur Westdeutschen Meisterschaft qualifiziert haben. Und abgerechnet wird immer zum Schluss!!!

Beitrags-Navigation