Mädchen B werden Westdeutscher Vize-Meister

Was ein aufregenderTag! Da ziehen unsere B-Mädchen als Gruppendritter nach einer von Spannung kaum zu überbietender Vorrunde ins Finale um die Westdeutsche Meisterschaft ein.
Aber von vorne: Als erstes trafen wir auf den CHTC, der als Gruppenerster in die Endrunde eingezogen war. In der Liga hatte diese Mannschaft uns zweimal besiegt, aber die Mädels konnten dem Gegner diesmal ein 1:1 Unentschieden abtrotzen. Dann stand das nächste Spiel auf dem Programm, der Gegener: HTC Uhlenhorst! Die Raffelbergerinnen kämpften, aber leider ging dieses Spiel 2:1 verloren, wobei ein „Phantomtor“ (der Ball war gar nicht hinter der Linie!!!) vom Unparteiischen für den HTCU gegeben wurde und so die Niederlage unserer Mächen besiegelte. Jetzt hieß es zittern. Wie würde das letzte Gruppenspiel HTCU gegen CHTC ausgehen, noch bestanden minimale Chances auf den Einzug ins Halbfinale und es wurde so richtig spannend.
Bis zum Ertönen der Schlusssirene stand es 1:1, Raffelberg war raus, aber es gab noch eine letzte Schlussecke für den HTCU. Sie wurde zum 2:1 für den HTCU verwandelt, ich habe noch nie solch einen Jubel aus dem Raffelberger Block für ein Tor des Uhlenhorst erlebt, doch wie ging es jetzt weiter?
Shoot-Out gegen den CHTC!
Drei Penalty-Schützen wurden benannt: Dorle, Sarah und Milia nahmen die Verantwortung auf sich.
1. Penalty:Dorle verwandelt (siehe Video)
2. Penalty: CHTC verschießt
3. Penalty: Sarah verwandelt (siehe Video)
4. Penalty: CHTC verschießt
HALBFINALE!!!
Im Halbfinal gegen den DHC spielten unsere Mädels einfach sensationell und zogen mit einem verdienten 2:0 Sieg ins Finale ein.
Hier wollten die Mädchen eigentlich Revanche für das Vorrundenspiel nehmen, aber es kam doch anders als gedacht. Nachdem erst die Hoffnung durch eine 1:0 Führung aufgekommen war, mussten unsere Mädels der hohen Beanspruchung durch die krankheistbedingten Ausfälle Tribut zollen und hatten den starken Uhlenhorsterinnen nicht mehr viel entgegen zu setzen. So verloren sie am Ende – etwas zu hoch – gegen den HTCU mit 1:7.
Es war wirklich ein toller Tag, unsere Mädels und unsere Trainer können sehr stolz auf sich sein.

Kader:
Taja Gans (1), Dorle van Geffen (4), Sarah Gehring (2), Johanna Henseleit, Milia Landmesser, Sophia Mersmann, Katja Reicherts, Sophie Schütrumpf und Pia Zenzen.

Es fehlten leider wegen Krankheit: Kim Jandt, Juliana Mons und Sophie Wagner

Trainerteam: Flo Matania. Fredi Heck, Merle van Geffen und Niklas Pelters

Beitrags-Navigation