Mädchen B1, es geht doch!

Der 2. Spieltag wurde heute beim Bonner THV ausgetragen, der auch gleich unser erster Gegner war. Durch eine Ecke ging der CR schnell in Führung und konnte diese bis 5 Minuten vor Schluss der 2. Halbzeit auch halten. Die Bonnerinnen, die verstärkt Druck machten, trafen dann zum verdienten Ausgleich. Anschließend folgte das, was bei unseren Mädchen so oft das Problem ist, Unkonzentriertheit und falsche Zuordnung führten schnell hintereinander zum 1:2 und 1:3 Endstand. Das war nicht nötig. Die Stimmung nach diesem Spiel bei den Spielerinnen extrem niedergeschlagen.

Im 2. Spiel ging es gegen den Düsseldorfer HC, der in dieser Gruppe bisher stark unterwegs war und nach dem ersten Turniertag die Tabellenführung übernommen hatte. Die Mädchen kämpften und spielten ein schönes Hockey gegen die sehr körperbetont spielenden Düsseldorferinnen. Am Ende gewannen sie knapp aber verdient mit 1:0.

Beim 3.Spiel gegen HC Essen sah man, dass die Mädchen viel Kraft im 2. Spiel gegen Düsseldorf gelassen hatten, trotzdem erarbeiteten sie sich einige Torchancen, nur der Ball wollte einfach nicht ins Netz. Schließlich kam das erlösende Tor. Diesen kleinen Vorsprung konnten die Mädchen auch diese Mal bis zum Ende verteidigen.

Mit nun insgesamt 9 Punkten werden die Mädchen sich im Tabellenplatz, zur Zeit der 4., leider nicht verbessern, aber sie sind punktgleich mit Platz 2 und 3, d.h. man bleibt dran. Für diese Mannschaft ist das schon ein erster kleiner Erfolg, der hoffentlich, genau wie das Tore schießen, weiter ausgebaut wird.

Je ein Tor: Marie Weber, Hannah Reicherts und Nicola Jones

Kader: TW Patricia Gocha, Hannah Klönne, Hannah Reicherts, Jule Nick, Greta Theobald, Nicola Jones, Cäcilia Steeger, Marie Weber und Sophia Schwabe.

B11

 

 

Beitrags-Navigation