Starke Leistung beim Hessenschild

Das Team des Westdeutschen Hockeyverbands mit Trainer Akim Bouchouchi hat beim Auftakt des Hessenschilds eine starke Leistung gezeigt. Dabei haben die Raffelberger Spielerinnen in der Mannschaft überzeugt. Hockeyvater und Spielbeobachter Dirk Maertens schreibt hierzu auf facebook: „Das war echt souverän: Mit einem ungefährdeten 3:0-Finalerfolg gegen die Mädchen aus Hamburg holte sich die West-U16 gestern in Hannover den Sieg bei der Hessenschild-Vorrunde 1. Die sechs Raffelbergerinnen (Lucie musste leider kurzfristig am Freitag absagen) im Kader zeigten im Endspiel alle eine gute Leistung, Iki war sogar zweifache Torschützin. Die Hessenschild-Endrunde steigt dann am 5./6. Oktober bei Uhlenhorst Mülheim, dort geht es für West zunächst gegen Bayern und Berlin.“ Im Bild von links nach rechts die Raffelberger Spielerinnen: Sophia Frach, Nicola Pluta, Pia Maertens, Elena Kerbusch, Anneke Maertens, Selin Oruz, nicht im Bild: Lucie Heck.

FotoWJBklein

Beitrags-Navigation