1. Damen – Niederlage zum Saisonabschluss

Mit einer deutlichen 0:10 Niederlage im letzen Bundesligaspiel beim Final Four Teilnehmer Mannheimer HC haben unsere Damen die 1. Bundesligasaison beendet. Ohne Darja, Leni und Judith ging es schon am frühen Sonntagmorgen los Richtung Mannheim. Durch den nun schon feststehenden Abstieg wollten sich unsere Damen mit einem guten Spiel aus der 1. Liga verabschieden. Leider hat es dann aber, bei erneut heißen Temperaturen in Mannheim, nicht so geklappt. Mannheim spielte in Bestbesetzung schon in Vorbereitung auf die Endrunde in Krefeld am kommenden Wochenende. Sie spielten sehr dominant und druckvoll und unseren Damen fehlte dann doch zum Schluss die Kraft, sich gegen diese Niederlage zu stemmen.

Dennoch kann unsere sehr junge Damen #CRew stolz auf diese letzte Saison sein. Dass es mit dem Klassenerhalt schwer werden würde, war allen von Anfang an klar. In vielen Spielen haben sie gezeigt, dass sie mithalten können in der obersten Spielklasse. Leider hat dann ab und zu die Konstanz über volle 60 Minuten gefehlt, so dass mehr 3er Punkte möglich gewesen wären. Nun gilt es in der neuen Saison in der 2. Bundesliga erneut anzugreifen. Da mit Großflottbek leider ein weiterer Nordvertreter abgestiegen ist, wird die kommende Saison sicherlich kein Selbstläufer. Aber mit den Erfahrungen der letzten Saison und dem Wissen selbst Rückstände zu egalisieren, sollte ihnen Mut und Kraft für die neue Saison geben. Diese wird dann leider erstmal ohne #JoBo und #Karo sein, die für ein Jahr ihr Studium mit Hockey in Amerika fortsetzen. Euch beiden alles Gute und viel Erfolg.

Wir als Damenteam möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die das Abenteuer 1. Bundesliga möglich gemacht haben. Dazu gehören natürlich unsere Sponsoren ohne die der finanzielle Aufwand nicht möglich gewesen wäre. Ein GROSSES DANKESCHÖN dafür. Aber es sind auch die „kleineren“ wichtigen Personen, die ihren so immens wichtigen Beitrag zu dieser Saison geleistet haben. Ich kann nicht alle aufzählen, aber einige sollten erwähnt werden. DANKE an den Vorstand CR, Irmela, Arnd und Stephan, Torsten Hildebrandt, an die vielen helfenden Eltern während der Spieltage und natürlich an das gesamte #CRewTrainerteam um Susi, Tobi, Mike, Klaus und Ralf, Michael und Franca und unseren Physios Simone, Thomas und Sophia.

Als letzes möchte ich mich persönlich bei euch allen bedanken und ganz besonders bei meiner #CRew. Danke dass ihr mir 4,5 Jahre das Vertrauen als Betreuerin gegeben habt. Es war eine wundervolle Zeit und ich bin stolz so viel mit euch erreicht zu haben. Alles Liebe und wir sehen uns #allwaysCRewMember #Nirosta

(Bericht: Usha Kalinowksi)

Beitrags-Navigation