3. Spieltag WJB

Bericht. Jochen Nick
Fotos: Silke Nick
Nachdem die ersten beiden Spiele gegen RTHC Leverkusen mit 7:0 und gegen DHC mit 2:0 gewonnen werden konnten und dies den GrĂĽn-Schwarzen die TabellenfĂĽhrung bescherte, stand nunmehr das Lokalderby gegen den HTC Uhlenhorst auf dem Spielplan.
Die Mülheimerinnen hatten ihre ersten beiden Spiele verloren und standen vor diesem Spiel unter Zugzwang. Sie mussten punkten, um sich eine bessere Ausgangssituation für das Erreichen der Endrunde zu verschaffen. Entsprechend furios starteten sie und setzen unsere Mannschaft von Anfang an enorm unter Druck. Bei den Raffelbergerinnen stimmte zunächst die Zuordnung nicht und die Mülheimerinnen erspielten sich eine Chance nach der anderen. Diese blieben jedoch ungenutzt. Das 0:1 fiel dann aus dem Getümmel heraus; eigentlich ein harmloser Schuss. Nach kurzer Ecke und einer guten Kombination fiel dann das 0:2. Gegen Ende der 1. Halbzeit bäumten sich unsere Mädels gegen die drohende Niederlage auf, kamen besser ins Spiel und konnten eine kurze Ecke durch Marie zum Anschlusstreffer verwandeln – 1:2. Die kämpferische Einstellung machte Hoffnung auf die 2. Hälfte.
Das Spiel in der zweiten Halbzeit war ausgeglichener, jedoch nutzten die Uhlen eine weitere Chance und erhöhten auf 1:3.
Doch auch davon ließen sich unsere Mädels nicht entmutigen und stemmten sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage. Nach kurzer Ecke, und mit einem schönen Schlenzer von Maya, wurde auf 2:3 verkürzt. Das war der Startschuss für die weitere Aufholjagd. Bei den Uhlen war der „Tank leer“ und die CR Mädels hatten offensichtlich „Super“ nachgetankt. Mit einem schön vorgetragenen Angriff, -Lilli spielte in die Spitze auf Laura, die wiederum auf die besser stehende Maya querlegte-, konnte schließlich der verdiente Ausgleich zum 3:3 erzielt werden.
FĂĽr die MĂĽlheimerinnen eine gefĂĽhlte Niederlage und fĂĽr uns ein gewonnener Punkt.
Beim nächsten Spiel bitte direkt von Anfang an so!

Das könnte dich auch interessieren â€¦