Hockey Länderspiel M65: Vize-Europameister trifft Europameister

Zu einem interessanten Hockeyvergleich kam es am Samstag auf der Anlage des Club Raffelberg. Die M65-Nationalmannschaften von Deutschland und den Niederlanden trafen aufeinander. Spielberechtigt sind hier Hockeyspieler, die das 65. Lebensjahr vollendet haben. Diese Begegnungen sind bereits Tradition. Seit Jahren spielen beide Mannschaften mindestens einmal im Jahr gegeneinander. Zusätzlich treffen sie häufig bei Europa- oder Weltmeisterschaften aufeinander, die im jährlichen Wechsel ausgetragen werden. Noch in diesem Jahr standen sich beide Mannschaften bei der WM in Barcelona gegenüber. Leider ging es da nur um Platz 7, die Holländer siegten knapp mit 2:1.
Diesen Samstag hatten die Niederländer das bessere Ende für sich. Im Spiel der beiden A-Mannschaften behielten sie mit 3:0 die Oberhand. Dabei sah es lange nicht so nach diesem Ergebnis aus. Die deutsche Mannschaft konnte das Spiel offen gestalten und kam zu einigen Torchancen. Leider konnten diese nicht verwertet werden. Drei individuelle Fehler in der Abwehr entschieden das Spiel. Auf deutscher Seite standen zwei Raffelberger in der Mannschaft. Willi Paßen hütete das Tor, Mannschaftskapitän Uwe Kließ spielte im Sturm. Leider fehlte Manfred Teichelkamp verletzungsbedingt. Die B-Mannschaft spielte mit größerem Erfolg. Hier konnten die Holländer mit 4:3 besiegt werden. Nachdem man bereits zur Halbzeit 3:0 führte, erhöhten die Holländer ihrer Anstrengungen und kamen auf 3:2 heran. Der Treffer zum 4:2 durch eine kurze Ecke entschied das Spiel. Kurz vor dem Ende gelang dem Gegner noch der Anschlusstreffer.
Damit konnte die Ehre der deutschen Vertretungen gerettet werden.

Beitrags-Navigation