Mädchen B1 werden 3. bei der West Deutschen Meisterschaft Halle 2015/2016

Einen tollen dritten Platz haben die B Mädchen am vergangenen Wochenende bei der West Deutschen Meisterschaft in Köln belegt.
In der Endrunde Gruppe A trafen die Mädchen im ersten Spiel auf den gastgebenden Verein RW Köln. Susi hatte die Mädchen super eingestellt und diese spielten von Anfang an sehr druckvoll. Daraus resultierte bereits nach 3 Minuten eine Ecke, die Sophia sicher verwandelte. Durch tolles Zusammenspiel kamen weitere Torchancen zustande, von denen Greta eine zum 2:0 Halbzeitstand nutze. Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Mädels tolles Hockey. Mit effektivem Aufbauspiel der sicher stehenden Abwehr konnten Sophia, Mia und Katharina das Ergebnis auf 5:0 hochschrauben.
Das zweite Spiel absolvierten die Raffelberger gegen den vermeintlichen Erzrivalen Uhlenhorst (auch wenn es vor dem Spiel eher nach Verbrüderung durch viele herzliche Umarmungen aussah!). Doch dieser zeigte sich an diesem Wochenende nicht von seiner besten Seite, so dass unsere Mädchen keine Probleme hatten dieses Spiel für sich zu entscheiden. Am Ende stand ein klares 3:0 durch Tore von Greta, Sophia und Mia auf dem Konto der Raffelberger, nicht zu letzt durch eine klasse Leistung von Ida im Tor, die eine in den letzten Sekunden gegebene Ecke für Uhlenhorst grandios vereitelte. Mit diesen Ergebnissen war das Halbfinale sicher. In der Gruppe B setzte sich Leverkusen durch und sicherte sich die Tabellenspitze, was hieß: Unsere Halbfinal Gegner war (mal wieder) SW Neuss. Schon in der Gruppenphase erwies sich SW Neuss als ernsthafter Konkurrent und als Mannschaft, die der unseren nicht unbedingt liegt. So kam es, dass unsere Mädels sich zu Beginn des Spiels einige Torchancen erkämpften, darunter eine Ecke in der 2. Minute. Leider konnte diese nicht verwandelt werden. Im Gegenzug machten die wie immer körperlich stark spielenden Neusser in der 6. Spielminute das 1:0 Führungstor. Auf Raffelberger Seite blieben weitere Chancen ungenutzt und auch ein in dieser Phase wichtiger 7m konnte durch Mia nicht genutzt werden. So ging man mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeit. Den Rückstand haben unsere Mädels dann leider nicht gut verarbeitet. Statt sich auf ihr starkes Kombinationsspiel aus den ersten Spielen zu verlassen, harderten sie mit der Spielweise der Neusser und ließen die Köpfe hängen. Die Neusser Mädels spielten selbstbewusst weiter, erbeiteten sich dabei eine weitere Ecke, die aber ungenutzt bleib. Auch unsere Mädels konnten sich gegen Ende nochmal eine Ecke
erabeiten. Aber das Glück war diesmal nicht auf unsere Seite. Es blieb beim 0:1. Damit war Mannschaft mit nur einem Gegentor raus aus dem Rennen um die Meisterschaft. Sehr bitter!
Im Spiel um Platz drei, erneut gegen RW Köln musste Susi die doch sehr
enttäuschten Mädchen nochmal mit einer klaren Ansprache in der Halbzeitpause motivieren und pushen. Zu diesem Zeitpunkt stand es 1:0 für unsere Mädels und so blieb es auch. Damit war der dritte Platz perfekt!
Auch wenn die Enttäuschung zunächst groß war, bin ich mir sicher, dass die Mädchen sich im Nachhinein sehr über diesen Erfolg freuen werden.
An dieser Stelle sei Hanna Nick gute Besserung gewünscht, die aufgrund von Fieber die Mannschaft außer im ersten Spiel nur von der Bank aus unterstützen konnte.
B1 Endrunde
v.l. stehend: Susi Wollschläger, Marlene Melters, Lilli Joussen, Ida Daube, Hanna Nick, Katharina Wagner, Mira Hildebrandt, Huckepack: Mia Rosser
v.l. kniend: Lotte Gerber, Greta Theobald, Sophia Schwabe

Bericht: Kerstin Schwabe