Platz 2 von 41 Teams: Mädchen B3 holen Vizemeisterschaft

Bericht: Dirk Maertens

Eine erfolgreiche Feldsaison spielte auch unsere 3. Mädchen B-Mannschaft: Ihr Siegeszug in der WHV-Verbandsliga wurde erst im Finale gestoppt, das am Sonntag gegen Rheydter HC mit 1:2 verloren wurde – und das auch nur unglücklich.Nach frühem Rückstand kämpften sich die Raffelbergerinnen, die wie schon in der ganzen Saison von zahlreichen C-Mädchen verstärkt wurden, immer besser ins Match und glichen durch Emma Burym aus. Auch in der zweiten Halbzeit schlug sich unser Team gegen die durchweg zwei Köpfe größeren und deutlich älteren Rheydterinnen mehr als achtbar und war spielerisch sogar überlegen. Am Ende fehlte nur das Schussglück bei etlichen Kurzen Ecken und weiteren guten Chancen. Aber auch über die Vizemeisterschaft kann sich die B3 freuen: Als mit Abstand jüngstes Team beim Finalturnier der besten Vier, das bei strahlendem Sonnenschein bei BW Köln stattfand, gab es im Halbfinale ein am Ende verdientes 1:0 gegen THC Münster. Das „goldene Tor“ schoss Sarah Gehring nach sehenswertem Solo.
Am Wochenende zuvor war es ebenfalls Sarah, die im Viertelfinale den glücklichen 1:0-Siegtreffer gegen Uhlenhorst Mülheim 3 erzielte. Als Matchwinnerin erwies sich dabei Torhüterin Johanna Henseleit. Für das Viertelfinale hatte sich die B3 als verlustpunktfreier Sieger ihrer Vorrundengruppe qualifiziert. Insgesamt traten in der WHV-Verbandsliga 41 Teams zur Feldsaison an – da ist Platz 2 für die Raffelberger B3 ein schöner Erfolg. Gefeiert wurde im Hard Rock Café in Köln.
Beim Finalturnier waren für den CR dabei: Johanna Henseleit, Sophia Mersmann, Franka Habedank, Hannah Mehren, Johanna Kallmeyer, Melika Selin Cukur, Sarah Gehring, Pia Zenzen, Theresa Schütrumpf, Jana Ditters, Emma Burym, Felicitas Schenck, Viktoria Vogel.

mdb3-er-001 mdb3-er-002 mdb3-er-003