Hockeymädchen trifft Hockeyjungen

Ein schöner Sieg für die C-Mädchen beim Turnier des ETB

Die Vorzeichen waren düster, viele Absagen im Vorfeld und eine Wettervorhersage, die Dauerregen versprach…

Es ging dann auch im ersten Spiel etwas holprig los, da die Mannschaft aus drei C1-, drei C2- und vier C3-Spielerinnen gemischt und die Spielroutine dementsprechend noch nicht gleich vorhanden war… Trotzdem konnte das Spiel gegen Wuppertal (GWW) knapp mit 2:1 gewonnen werden.

Nachdem die Positionen mehrfach getauscht wurden und jeder Spieler schon mal zum Einsatz gekommen war, klappte im zweiten Spiel das Zusammenspiel deutlich besser und so gewannen wir 5:0 gegen Eintracht Dortmund. Gegen Mettmann und ETB2 konnte ein 3:1 Sieg errungen werden, besonders unter hartem Einsatz unserer Torfrau Sophia W, die viele Penalties und gegnerische Schüsse abwehrte und dabei einmal so unglücklich auf den Hinterkopf fiel, daß wir schon einen Verletzungsausfall befürchten mussten. Doch Sophia W. hat alle Spiele bis zum Ende tapfer im Tor durchgestanden.

Ein wenig Bammel hatten wir dann vor der ersten Mannschaft des ETB – doch im letzten Spiel hatte sich unser Sturm so gut eingespielt, daß die schönsten Pässe zum Tor verwandelt werden konnten und daher war das Ergebnis tatsächlich 5:0.

In den Spielpausen trafen Hockeymädchen Hockeyjungen und der Nachwuchs wurde intensiv gefördert, (s. Fotos) und da auch das Wetter mitspielte war es insgesamt ein gelungener Nachmittag für das Team der C-Mädchen, die mit einem ersten Platz, Pokal und Medaillen nach Hause gehen durften und zusätzlich eine gute Präsentation des Club Raffelbergs, da in den jüngeren Altersgruppen auch erste Plätze erreicht wurden.

Vielen Dank an:

Eva, Greta B., Greta T., Kati, Lilith, Lilly K., Liv-Greta, Sarafina, Sophia S., Sophia W

Vielen Dank für diesen Bericht und die Fotos an Beatrice Kroker!

interIMG3363 interIMG3373 interIMG3357 interIMG3305 interIMG3303 interIMG3293 interIMG3278 interIMG3394

 

Beitrags-Navigation