1. Damen drehen Spiel nach verschlafenen 10 Minuten

Im Spiel gegen den HC Essen sahen die 1. Damen des Club Raffelberg zunächst nicht wie Sieger aus. In der gut gefüllten Halle sahen die Zuschauer zum Saisonauftakt in der Halle in der 1. Regionallieger zunächst die Gäste am Drücker, die mit 0 : 3 und 1 : 4 in Führung lagen. Die Raffelbergerinnen brauchten eine Auszeit und eine Neusortierung um dann nach rund 15 Minuten besser ins Spiel zu finden. Noch vor der Pause erfolgte die Verkürzung auf 3 : 4, direkt nach dem Wiederanpfiff konnte die CR Damen mit zwei Blitztoren mit 5 : 4 erstmals in Führung gehen. Die Essenerinnen blieben weiter gefährlich, erzielten noch zwei Treffer, 12 Minuten vor Abpfiff wurde der Torwart durch eine weitere Feldspielerin ersetzt. Raffelberg war jetzt jedoch gut im Spiel, gegen nunmehr in der Abwehr weit aufgerückte Essener funktionierte die Tormaschine und das Spiel konnte dann doch noch sicher mit 9 : 6 gewonnen werden.

Die Tore schossen Kira, Lina, Steffi, Marja (je 2) und Laura. Nächstes Wochenende steht das erste Auswärtsspiel in Bonn an.