Vizemeister im Westen: Knaben B!

Am zweiter Endrunden Tag ging es für die die Knaben B1 nach Leverkusen zum
RTHC.

Im ersten Spiel gegen den DHC konnte man den Jungs anmerken das
heute die Vizemeisterschaft eingefahren werden sollte. Von Anfang an ging der CR
konsequent dazwischen und so dauerte es auch nicht lange bis das 1:0 durch René
Kramhöller fiel. Kurze Zeit später wieder durch René das 2:0. kurz vor der Pause
mal kurz nicht aufgepasst viel dann der Anschluss Treffer für den DHC was auch
der Pausenstand war. Nach der Pause sollte der Sack zu gemacht werden und so
ging man durch Tobias Niephaus 3:1 in Führung. Kurze Zeit später das 4:1 durch
René und das 5:1 durch Florian Bucksch.

Tore: 3x René Kramhöller, je 1x
Tobias Niephaus und Florian Bucksch.

Jetzt mit 9 Punkten in der Tabelle
konnte rein rechnerisch nur noch Marienburg uns den zweiten Platz streitig
machen.

Im letzten Spiel sollte und musste gegen Leverkusen mindestens
ein Unentschieden her.

Es konnte nicht schlechter anfangen, durch eine
kurze Ecke ging Leverkusen mit 1:0 in Führung. Die Jungs vom CR mussten sich
erst mal ein wenig schütteln bevor es weiter ging. Dann aber fiel vor der Pause
das 1:1 durch René Kramhöller. Das war dann auch der Pausenstand. Nach der Pause
ging es erst ein wenig hin und her bevor René das 2:1 erzielte. Dann kam
Leverkusen wieder auf 2:2 heran. Bis kurz vor Schluss sollte der Ball nicht
rein. Eine verschossene Ecke, ein Pfostentreffer usw. Mit dem Abpfiff gab es
noch eine kurze Ecke für den CR, die musste und sollte jetzt rein. Und was soll
ich sagen. Man konnte die Anspannung merken, aber die Jungs behielten die
Nerven. Eine perfekte Herausgabe von Mats Langhanki, perfekt gestoppt von Mika
Saxe und so konnte René die Ecke rechts oben verwandelt. So stand es am Ende 3:2
für den CR. Die Vizemeisterschaft war im Sack. Nach der Vizemeisterschaft auf
dem Feld jetzt auch in der Halle.

Tore: 3x René Kramhöller

Glückwunsch an die Jungs.

Kader: Hendrik Brink, René Kramhöller, Malte Temmler, Mika Saxe, Matti Saari, Jonas Baumeister, Florian Bucksch, Tobias Niephaus, Mats Langhanki, Ben Schüttke.
Trainer : Mark Spieker

Bericht und Bilder: Hans Kramhöller

image image3 image2

 

Das könnte dich auch interessieren …