WJA siegt gegen Uhlenhorst

Die WJA hat mit 5 : 4 auswärts über Uhlenhorst in einem Nachholspiel gesiegt! Mit einem breiten Lächeln dürften Mannschaft und Trainerin am Dienstag Abend zu Bett gegangen sein. Viele Spielerinnen hat die Mannschaft von Susi Wollschläger Richtung Mülheim und Düsseldorf verloren, doch das Team bleibt immer für eine Überraschung gut. Gegen den HTCU Uhlenhorst, gefühlt schon Westdeutscher Meister, zeigte die Mannschaft eine überragende kämpferische Leistung. Nach einem 1 : 3 Rückstand erkämpfte sich das Team mit einer engagierten Leistung einen 5 : 4 Sieg auswärts in Mülheim. Die Tore schossen Anneke (2), Pia, Berit und Marja. Glückwunsch an Mannschaft und Trainerin!

Für die Uhlen war es eine ärgerliche Niederlage, auch im achten Jahr in Folge bleibt ihnen in der Altersgruppe der westdeutsche Meistertitel auf dem Feld verwehrt. Der CR als westdeutscher Rekordmeister der letzten Jahre war in der ungewohnten Rolle des Meistermachers. Der grün-weiße Wimpel geht zum DHC nach Düsseldorf, die Mannschaft wurde am Dienstag Abend von der Nachricht überrascht. Die Raffelberger haben ihr Saisonziel erreicht, sie fahren zur deutschen Zwischenrunde nach München, jetzt folgt die Kür.

FL1F6074

zweifache Torschützin Anneke Maertens (Archivbild)

Beitrags-Navigation