WJA: Ungeschlagen zur Westdeutschen

Am letzten Spieltag der WJA beim Marienburger SC wollte die WJA ihren ersten Tabellenplatz verteidigen und damit ungeschlagen in die westdeutsche Endrunde einziehen. In drei Spielen gegen den RTHC Leverkusen, den Gladbacher GHTC und den Marienburger SC gelangen drei ĂĽberzeugenden Siege, ohne das groĂźes spielerisches Feuerwerk erforderlich war. Der CR zieht damit ungeschlagen mit beeindruckender Tordifferenz in die westdeutsche Endrunde. Erfreulicherweise war dies auch der erste Spieltag fĂĽr Pimfi, die nach ihrem komplizierten Daumenbruch bei der Endrunde auf dem Feld zum ersten Mal wieder spielte und nach Pia erfolgreichste TorschĂĽtzin war. Weniger erfreulich war der verletzungsbedingte Ausfall von gleich drei Spielerinnen: Marja mit Schlägerschlag auf die Nase, Anneke mit Schlag auf die Hand und Svea mit umgeknickten Sprunggelenk – allen drei gute Besserung.

webD91A3182 webD91A3195 webD91A3219 webD91A3246 webD91A3252 webD91A3270 webD91A3279 webD91A3287 webD91A3344 webD91A3368 webD91A3372 webD91A3379