1. Herren: Wir spielen nicht gut, wir spielen 3/4 gut

Nur 4 Tage nach dem Entscheidungsspiel der Relegation mussten wir schon in der Bundesliga ran. Wie der Titel verrät, klappte das sehr lange sehr gut, bis uns in den letzten 10 Minuten die Luft ausging.

Das Spiel beginnt ein wenig langsam und ausgeglichen. Aber von 2:2 k√∂nnen wir uns noch vor der Halbzeit auf 2:4 absetzen. Auch im dritten Viertel bleiben wir die bessere Manschaft, k√∂nnen unsere F√ľhrung auf drei Tore ausbauen und diese bis ca. 10 Minuten bei 4:7 halten.

Doch dann folgt der angesprochene Einbruch. Hinten √∂ffnen sich die Reihen, vorne fehlt die Durchschlagskraft. So m√ľssen wir zun√§chst einen Doppelschlag zum 6:7 hinnehmen.Es folgt eine Zeitstrafe f√ľr die K√∂lner und eine gro√üe Torchance um die F√ľhrung wieder auszubauen, jedoch bleibt diese ungenutzt und wir kassieren sogar den Ausgleich in √úberzahl.

Darauf gehen uns endg√ľltig die Reserven aus und wir m√ľssen noch zwei weitere Gegentore hinnehmen.

Tore: 2x Tim Basfeld , 2x Nils Basfeld , Ivo Otto , Mats Langhaki , Felix Weber
MVP: Tim Basfeld

Es bleibt die Erkenntnis, das wir uns auch in Liga 2 vor niemandem verstecken m√ľssen. Die Relegation hat aber wohl doch mehr Kr√§fte gekostet als wir gehofft hatten.

Im Heimspiel gegen Gladbach gilt es zu beweisen, dass es nach einer normalen Trainingswoche besser klappt. Hoffentlich sehen wir uns dann wieder!