Endrunde Westdeutsche Meisterschaft Mädchen A

Bericht: Jochen Nick

Nach souverän bestrittener Vorrunde – sämtliche Spiele wurden klar gewonnen – stand am vergangenen Wochenende die Endrunde im ETUF auf dem Programm. Für die Spiele der Vorrunde wurden uns die Mannschaften vom Gastgeber ETUF und dem Crefelder HTC zugelost.

Die Grün-Schwarzen mussten sodann im ersten Spiel des Tages gegen die hochmotivierten Mädels vom ETUF antreten. Nach kurzem Abtasten bekamen unsere Mädels das Spiel in den Griff und spielten – wie immer gut eingestellt von Trainerin Susi – konzentriertes und druckvolles Hockey. ETUF blieb aber stets gefährlich, man merkte, dass sich die Mädels aus Essen in eigener Halle etwas vorgenommen hatten. So ließ das erste Tor für den CR etwas auf sich warten, aber danach war der Bann gebrochen. Das Spiel wurde mit 3:0 gewonnen. Der erste Schritt in Richtung Halbfinale war getan.
Im zweiten Spiel stand das Match gegen den altbekannten Rivalen CHTC auf dem Programm. Hier ging es darum, wer als Gruppenerster ins Halbfinale einzieht, da Crefeld ihr Spiel ebenfalls gegen ETUF gewonnen hatte. Auch hier ging unser Team konzentriert zu Werke. Die Chancen der Krefelderinnen wurden durch Glanzparaden unserer Torhüterin Ida vereitelt. Unsere Mädels ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und spielten gut und konzentriert. So fielen dann konsequenterweise auch die Tore und das Spiel wurde mit 2:0 gewonnen.
Im Halbfinale trafen die Raffelbergerinnen auf die Mädels vom ETB Schwarz Weiss Essen, die sie bereits in der Gruppenphase zweimal besiegen konnten. Auch das Halbfinale wurde positiv gestaltet und klar mit 3:0 gewonnen.
„Mission completed“ könnte man fast sagen, denn die Mädels hatten sich mit dem Erreichen des Finales für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft in Braunschweig qualifiziert. Aber nun wollten die CR Mädels auch das Finale gegen den CHTC noch erfolgreich gestalten und als Westmeister nach Braunschweig reisen.
Im Finale standen sich wirklich die beiden besten Mannschaften gegenüber. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Zunächst ging der CR mit 1:0 in Führung. Crefeld konnte jedoch vor der Pause noch ausgleichen und ging sogar mit 2:1 in Führung. Nach kurzer Halbzeitansprache zündeten unsere Mädels in der zweiten Hälfte den Turbo. Der Ausgleich fiel kurz nach Wiederanpfiff. Die Grün Schwarzen waren nun spielbestimmend und die Führung lag in der Luft. In diese Drangperiode fiel jedoch die erneute Führung der Crefelderinnen. Mit aller Macht stemmten sich die Raffelbergerinnen gegen die Niederlage. Kurz vor Schluss fiel der ersehnte Ausgleich zum 3:3. In der Schlussphase wurden den Mädels noch zwei glasklare kurze Ecken verwehrt. So musste zwischen den beiden Teams – wie bereits in der Feldsaison – der Meister durch Shoot-Out ermittelt werden. Diesmal hatten die Crefelderinnen in der Shoot-Out Lotterie das glücklichere Ende auf ihrer Seite. Von dieser Seite aus einen sportlich fairen Glückwunsch an die Mädels vom CHTC zum Meistertitel. Beide Teams sind für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft in Braunschweig qualifiziert. Dann sehen wir uns wieder und die Karten werden neu gemischt!!!
Wir wollen schon einen kleinen Ausblick auf die am 25. und 26.2.2017 anstehende DM Endrunde wagen. Unsere Mädels treffen auf den Nord-Ost Meister den Berliner HC, den TuS Lichterfelde und den Wiesbadener THC. Auf zur Titeljagd nach Braunschweig!! Alles Fans sind herzlich eingeladen das Team zu unterstützen, sei es vor Ort, durch den Liveticker oder mit Daumendrücken daheim auf der Couch.

NIROSTA
Endrunde MdA001 Endrunde MdA002 Endrunde MdA003 Endrunde MdA004 Endrunde MdA005 Endrunde MdA006 Endrunde MdA007 Endrunde MdA008 Endrunde MdA009 Endrunde MdA010 Endrunde MdA011 Endrunde MdA012 Endrunde MdA013

Das könnte dich auch interessieren …