Mädchen A1: Erfolgreich in die Zwischenrunde gestartet

Bericht: Harry Grauer

Bei heißen Temperaturen sind die Mädchen A1 mit einem klaren 5:1 Sieg gegen ETUF Essen erfolgreich in die Zwischenrunde zur Westdeutschen Meisterschaft gestartet.

Die erste Halbzeit gehörte klar den Mädchen des CR. In der 9. Minute vollendete Sophia Schwabe mit einem Stecher Jule Nicks gute Vorarbeit zum verdienten 1:0. Wie zuvor und danach erspielten sich die Mädchen eine Vielzahl guter und bester Torgelegenheiten. Sie ließen diese jedoch ungenutzt, so dass es zur Halbzeit nur 1:0 stand. Die zweite Halbzeit begannt zunächst wie die erste endete: Eine gute Kombination des CR wurde freistehend vor dem gegenerischen Tor nicht genutzt. Danach wurde ETUF stärker und setzte die Abwehr des CR ein ums andere Mal unter Druck. In dieser Phase behielten insbesondere Ida im Tor und Ina davor den Überblick und hielten die Führung fest. Ab der 40. Minute bekam der CR das Spiel aber wieder in den Griff. Eine kurze Ecke von Maya Gumprich ging knapp am Tor vorbei. In der 43. Minute vollendte Knipsi (Hannah) Reicherts eine der vielen guten Kombinationen zum verdienten 2:0. Sophia erzielte in der 47. Minute mit der argetinischen Rückhand ihren zweiten Treffer und erhöhte auf 3:0. Kurz darauf erzielte Marie Weber nach einer kurzen Ecke das 4:0. ETUF kam dann noch einmal etwas auf und konnte auf 4:1 verkürzen. In der letzten Spielminute erzielte Mia Stratmann nach einer schönen Vorarbeit durch Mia Rosser den 5:1 Endstand.

Tore: Reicherts, Stratmann, Weber (je 1), Schwabe (2)
2016-08-27 MdA1

Das könnte dich auch interessieren …