Mädchen B weiterhin ungeschlagen

Bericht: Jessica Rosser
Fotos: Jutta Schütrumpf und Manuela van Geffen

Auch im letzten Spiel vor den Sommerferien waren die B Mädchen nicht zu schlagen. Der Gegner HC Essen 99 musste sich mit einem 11:0 geschlagen geben.
Den Torreigen eröffnete Mira bereits nach 40 Sekunden mit einem unhaltbaren Schlag nach kurzer Ecke. Eine weitere Ecke nach 3 Minuten blieb ungenutzt, genau so, wie einige weitere schöne Angriffssituationen der Raffelberger Mädels. Die erwartungsvollen Zuschauer mussten sich noch bis zur 20 Minuten gedulden bis endlich der Knoten platzte und Eva nach schöner Vorlage von Melissa das 2:0 erzielte. In dieser Endphase der ersten Halbzeit kamen unsere Mädels immer besser ins Spiel und so fiel noch vor der Pause das 3:0 durch Eva nach schöner Hundekurve von Mia, die den Ball in den Schusskreis beförderte.
In der zweiten Halbzeit starteten unsere Mädels sehr druckvoll und das Zusammenspiel funktionierte immer besser, so dass bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff Dorle einen von Mia in den Schusskreis gepassten Ball im Tor unterbringen konnte. Danach ging es Schlag auf Schlag. Zunächst setzte sich erneut Dorle in der gegnerischen Hälfte toll durch und belohnte sich mit einem weiteren Treffer zum zwischenzeitlichen 5:0. Dem anschließenden sechsten Tor ging ein Geknubbel im Kreis der Essener voraus, so dass der Torschütze anfangs nicht klar zu definieren war, wie sich jetzt herausstellte ging dieses Tor auf Miras Konto!
Dass die Mädels ein gutes Team sind zeigte sich auch bei den weiteren Toren:
Diesmal bediente Eva Melissa, die das Ergebnis auf 7:0 erhöhte. Auch das 8:0 ist einer kämpferisch gut eingestellten Mannschaft zu verdanken, die nach einer zunächst nicht ganz perfekt gelaufen Ecke, den Ball doch noch im gegnerischen Tor versenkte. (Da hier leider ein Balken die Sicht versperrte, war die letzte am Ball Marie/Mira!?). Die Raffelbergerinnen gaben sich aber mit dieser hohen Führung nicht zufrieden und machten weiterhin enorm viel Druck. So auch in der 46. Minuten als Dorle auf Milia passte und diese sich im Schusskreis selbstbewusst durchsetzte, zum Abschluss kam und dem CR das 9:0 bescherte. Ein sehr kurzzeitiges Erstärken der Essenerinnen wurde spätenstens von der immer aufmerksamen und stets eingreifenden Torhüterin Sophia zunichte gemacht. Auch die letzten beiden Spielminuten nutzten die Mädels nochmal, um weitere Tore zu schießen. Dorle und Eva schraubten das Endergebnis auf 11:0 hoch.
Mädels, tolle Mannschaftsleistung, weiter so!

Aufstellung: Sophia (TW), Hanna, Mira, Marie, Taja, Melissa, Dorle, Milia, Lina, Eva, Sophie, Mia

2016-07-05 CR - HC Essen 001 2016-07-05 CR - HC Essen 005 2016-07-05 CR - HC Essen 006 2016-07-05 CR - HC Essen 007 2016-07-05 CR - HC Essen 010 2016-07-05 CR - HC Essen 017 2016-07-05 CR - HC Essen 101 2016-07-05 CR - HC Essen 102 2016-07-05 CR - HC Essen 103 2016-07-05 CR - HC Essen 104 2016-07-05 CR - HC Essen 105 2016-07-05 CR - HC Essen 106 2016-07-05 CR - HC Essen 107 2016-07-05 CR - HC Essen 108 2016-07-05 CR - HC Essen 109 2016-07-05 CR - HC Essen 110

Beitrags-Navigation