Weibliche U14 holt 2. Platz beim Tiffy-Cup in Mannheim

Anna, Charlotte, Laura, Celia, Livia, Kristina, Miri, Amelie, Frida, Henni, Martha, Carlotta, Theresia,  Dana, Lilly, Karla, Alessandra, Marlene, Neela, Rebecca holen sich beim ersten Vorbereitungsturnier in  der neuen Jahrgangsbesetzung nach 5 Siegen, nur einer Niederlage und 2 Gegentoren einen mehr als  verdienten zweiten Platz beim TSV in Mannheim! 

Nach winterlicher Anreise – inklusive Schneeballschlacht an der RaststĂ€tte – verliefen alle drei Spiele  am Samstag unter Coach Mika Ă€ußerst erfolgreich. Drei Siege – null Gegentore, es lief! Die  Mannschaft konnte sich von Spiel zu Spiel steigern und Trainer und Zuschauern zeigen, was sie seit  dem letzten Jahr dazugelernt hatten.  

Am Nachmittag dann einchecken im kitschig, verspielten ‚Tante Alma Hotel‘. Hier konnte der Tag  kurzweilig bei Pizza, AirHockey, Kicker und Teamspielen ausklingen. Die Nachtruhe wurde mit der  Aussicht FrĂŒhstĂŒck um 7.30 Uhr am Sonntag gerne und freiwillig frĂŒh angetreten.  

Sonntagmorgen dann FrĂŒhstĂŒck, FrĂŒhsport und Fredi (der Mika als Coach nun ablöste). Strahlender  Sonnenschein ließ die noch immer eisigen Temperaturen erstmal vergessen. Alle gingen  hochmotiviert am frĂŒhen Morgen um 9 Uhr ins Spiel gegen den ESV aus MĂŒnchen und holten sich  souverĂ€n die nĂ€chsten Punkte. Dann möglicherweise etwas zu leichtsinnig ins Spiel gestartet, der  erste Gegentreffer des Turniers durch die MĂ€dchen aus Frankfurt von 1880. Leider gelang es  unserem Team nicht, aus diesen Schock rechtzeitig zurĂŒck wieder in ihr Spiel zu finden; die dann  doch noch vorhandenen Torchancen konnten leider nicht genutzt werden. Abhaken – das war das  ‚Lernspiel‘ – viel an Erfahrung gewonnen. 

Zum Abschluss und mit mittlerweile doch mĂŒden Beinen und Köpfen, gelang Karla im allerletzten  Spiel gegen Frankenthal erst gegen Ende der erlösende Treffer zum 1:0 Sieg. 

Nach sagen wir mal ‚sehr abgespeckter‘ Siegerehrung waren alle froh und glĂŒcklich ĂŒber diesen sehr  gelungenen Auftakt in die Feldsaison. Wir freuen uns alle – Spielerinnen, Trainer, Betreuer und  Eltern- auf noch viele schöne Hockeyspiele mit diesen tollen MĂ€dels!